FDP Hohenlohe

Politik ist weiblich!

Gabriele Heise zum Thema Frauen in der Politik

Impressionen unserer Veranstaltung

Wie ist es möglich, dass parteiübergreifend nur circa ein Fünftel der Mitglieder weiblich sind? Dass kein Landtag einen niedrigeren Anteil an Parlamentarierinnen hat als der baden-württembergische? 

Politik muss sich solchen Fragen stellen und wir Freie Demokraten wollen hierbei an vorderster Front stehen. 

Deshalb trafen wir uns mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden der FDP Baden-Württemberg, Gabriele Heise, heute in lockerer Runde bei der Ideenschreinerei Fleisch zum gegenseitigen Austausch. Gerade als Partei, die "der Quote" kritisch gegenübersteht, ist es uns Liberalen ein Anliegen, alternative Konzepte zu entwickeln. Gemeinsam mit unserer stellvertretenden Landesvorsitzenden Gabriele Heise aus Stuttgart haben wir uns deshalb über neue Konzepte der politischen Arbeit ausgetauscht. 

"Durch die Doppelbelastung aus Beruf und Familie stehen Frauen vor einer besonderen Herausforderungen, wenn sie sich überdies politische engagieren möchten", so unsere stellvertretende Kreisvorsitzende Ute Oettinger-Griese. Die Kreisrätin aus Kupferzell weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, in den männerdominierten Gremien eingefahrene Muster zu hinterfragen. Als Beispiel nennt sie unter anderem Sitzungszeiten, die besonders für berufstätige Mütter ein Hindernis darstellen. 

Die zahlreich anwesenden Mitglieder erörterten hierbei diverse Ansätze, das politische Interesse bei Frauen zu erwecken und sie zu aktiver Mitarbeit zu animieren. Die Stuttgarter Bezirksbeirätin ging auf parteiinterne Reformen, wie einen stärkeren Fokus auf projektbezogener Mitarbeit ein; dennoch müsse man auch in der kommunalen Arbeit den Mut haben, sich neuen Konzepten zu öffnen. Darüberhinaus böten insbesondere die sozialen Netzwerke Chancen, Parteiarbeit neu zu denken und einer neuer Generation politikinteressierter Frauen näherzubringen. 

Für uns Freie Demokraten in Hohenlohe geht die Förderung weiblicher Mitglieder über einzelne Veranstaltungen hinaus. Deshalb möchten wir für die anstehenden Kommunalwahlen 2019 verstärkt Frauen zu einer Kandidatur bewegen. Sie fühlen sich angesprochen? Scheuen Sie sich nicht, uns Ihre Fragen zu stellen und schreiben Sie uns unter info@fdp-hohenlohe.de! 

Mehr zum Thema